Anstückung

An den Hauptwerkblock vor der schnitzerischen Bearbeitung angesetzte Holzstücke zu dessen Vergrößerung. Oft ist die Anstückung lediglich durch eine Fuge erkennbar, manchmal auch durch die Richtungsänderung der Holzfaser.

Mögliche Verbindung zwischen Anstückung und Werkblock: stumpfe Verleimung, ggf. zusätzliche Sicherung durch Dübel, Holznägel oder geschmiedete Nägel.

Der angestückte Kopf des Löwen ist nur durch eine schmale Fuge erkennbar.
Rückseite: Anstückung der Mitra, mit Eisennägeln fixiert

TÅNGEBERG 1989, S. 7, 152.