Haarapplikation

Die Applikation von Echthaar, zumeist Pferdehaar, ist häufig an Kruzifixen oder anderen Christusdarstellungen zu finden. Verwendet wurden in der Regel einzelne Strähnen, welche oftmals durch Metallnägel oder durch kleine Holznägel in vorgebohrten Löchern befestigt wurden (1). Wenn es sich um mit der Haut verwachsene Haarteile bzw. Schweife handelt, wurden diese mit Metallnägeln aufgenagelt (2). Selten verwendet bzw. erhalten haben sich mit Leder applizierte Haarteile oder Perücken aus sog. Haartressen.

(1)
(2)

TÅNGEBERG 1989, S. 247ff.
KNORRE 1999, S. 98-104.