Metallnagel

Nagel, Stift

Geschmiedeter Eisennagel mit meist viereckigem Querschnitt und spitz zulaufend. Das breite Kopfende der Nägel kann unterschiedlich ausgebildet sein, abhängig von der Art des Austreibens ist der Kopf zweischlägig (1), dreischlägig usw. oder besitzt eine flache Form.
Oftmals wurden die Enden der Nägel zurück ins Holz umgeschlagen (2). Bei einem dachförmigen, zweischlägigen Nagelkopf können die Haken wie Krampen ins Holz gehen und sehr fest sitzen (3).

(1) Kopf eines zweischlägigen Metallnagels
(2) eingeschlagener und umgebogener Nagel
(3) dachförmiger, zweischlägiger Nagelkopf

EISBEIN 2005, S. 35.
KRAUTH/MEYER 1893, S. 81f.
KÜHNEN/WAGENFÜHR 2014, S. 158f.