Nut/Feder Verbindung

Nut-und-Federsystem, Nut-und-Feder-Verbindung, eingeschobene Holzfeder

Flächenverbindung, die Schmalseiten der zu verbindenden Bretter besitzen eine Nut, ein dünner Holzstreifen (Feder) wird in die Nut eingelegt und dient als Verbindung. In der Regel verlaufen die Holzfasern der Feder in Längsrichtung.

Liegt die Holzfaser der Feder quer zur Faserrichtung der zu verbindenden Hölzer, so spricht man von einer Hirnholzfeder.

Handelt es sich um eine Flächenverbindung, bei der die Feder nicht als einzelnes Bauteil vorliegt, sondern aus dem Brett herausgearbeitet wurde, spricht man von einer gespundeten Verbindung.

KRAUTH/MEYER 1893, S. 81, 89.
KÜHNEN/WAGENFÜHR 2014, S. 154.
GERNER 1997, S. 61.