Riegel

(1) Schubriegel: Verschlussstück zur Verriegelung von beweglichen Bauteilen durch Schieben des oftmals abgewinkelten metallenen Riegels innerhalb einer Führung. Auch in Form eines Holzriegels möglich.

(2) Schwenk- oder Ruderverriegelung: Der abgewinkelte Eisenriegel wird durch eine Kreisbahn in einen Winkel bzw. Falle eingelegt. Der Riegel ist an einem Ende befestigt, so ist nur eine Kreis- bzw. Hebelbewegung möglich.

Ein Riegel ist die Grundform eines Schlosses, zum Öffnen und Schließen wird jedoch kein Schlüssel benötigt

(1) Schubriegel
(2) Ruderverriegelung

EISBEIN 2005, S. 55f.