Schwalbenschwanz

Zusätzliche Stabilisierung der Fugen im Breitenverbund. Ein schwalbenschwanzförmiges Holzstück wird über die Fuge in eine passgenaue Aussparung eingelegt und verklammert so beide Holzteile miteinander.

Ebenso die Bezeichnung für eine trapezförmige Ausbildung eines Holzes, bei der der Ansatz schmaler als das Kopfende ist, bildet eine zugfeste Holzverbindung, siehe überplattet oder Zinkung.

KRAUTH/MEYER 1893, S. 81.