Schwarzlotmalerei

Schwarzlotzeichnung

Schwarze Linienzeichnung auf einer Blattmetallauflage, auch in Kombination mit farbigen Verzierungen oder Lüster verwendet. Die Technik ist der Binnenzeichnung in der Glasmalerei entlehnt.
Dargestellt sind oftmals Gegenstände aus Metall, ebenfalls wurde die Schwarzlotmalerei für die Verzierung von Nimben verwendet. In der Schwarzlotmalerei sind Schattenpartien in der Regel schraffiert. Der Einsatz brauner Lasuren zum Abdunkeln vergoldeter Partien ist nicht mehr klar der linearen Schwarzlotmalerei zuzuordnen, man kann hier von einer Schattierung sprechen.

Kombination aus Schwarzlotmalerei, Lüster und farbigen Verzierungen
Braune Lasur als Schattierung

STRAUB 1984, S. 230.